Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Pro Aktiv

Weißt du, was „Pro Aktiv“ ist? Ich wusste es auch nicht so genau am Anfang meiner Ausbildung.

„Pro Aktiv Aufgaben“ behandeln verschiedene Themenbereiche der Bankausbildung, die für uns relevant sind. Das war die Aussage unserer Seminarleiterin als wir am ersten Tag unserer Ausbildung bei der Stadtsparkasse München angefangen haben.

Aber was war denn für uns relevant?

 

Die Pro Aktiv Aufgaben sind in unterschiedliche Bereiche eingeteilt:

Der erste Themenbereich ist Zahlungsverkehr. Ziemlich einfach – hab ich mir zumindest anfangs gedacht. Überweisungen, Daueraufträge, Schecks und Lastschriften. Man glaubt kaum, wie sehr man in die Tiefe bei vermeintlich einfachen Themen gehen kann. Valuta und Einreichungsfristen für unterschiedliche Scheckarten sind nicht ganz ohne, aber dank Pro Aktiv ziemlich einfach zu verstehen.

 

Der zweite Themenbereich ist Sparverkehr: Sparbücher, Aktivsparen und viele andere Sparprodukte der Stadtsparkasse München sollen hier bei Präsentationen vorgestellt werden. Die breite Produktpalette sollte man als Bankkauffrau/-mann schon drauf haben. Vor allem, wenn man im Kundengespräch ist. Und nicht nur die Produkte der Sparkasse sondern auch der Landesbausparkasse (LBS), sowie die Versicherungen bei der Versicherungskammer Bayern, sind Themenschwerpunkte.

 

Der dritte Themenbereich sind Wertpapiere: Puhhh… Damit hatte ich bisher nicht so viel zu tun und dadurch auch relativ wenig Kenntnis. Inhaberschuldverschreibungen, Aktien und Festverzinsliche Wertpapiere sind nur einige Überbegriffe von vielen Themen in diesem Bereich. Dazu noch die steuerliche Behandlung von Gewinnen oder Verlusten bei Veräußerung dieser Papiere. Das kann ganz schön ins Detail gehen. Aber auch wiederum einfach, weil du ständig und überall Hilfe bekommst, um deine Informationen zu sammeln.

 

Der vierte und letzte Themenbereich sind Kredite: Ratenkredite und Baufinanzierung. Und auch hier gilt: Wer Details kennt, ist besser informiert. Oberflächlich kann nahezu jeder etwas über Kredite sagen. Aber mit Fachwissen kannst Du glänzen.

 

Auch wenn Du nicht alles weißt, (und das musst Du auch gar nicht), ist das überhaupt nicht schlimm, denn dazu sind die Aufgaben letztendlich da.

Unterstützung erhält der Auszubildende auch von seinem Ausbilder, denn der ist meistens das bankinterne Lexikon. Und wenn nicht, weiß er oder sie, wo es steht oder wer es weiß.

Letztendlich kann ich nur dazu sagen: Ich bin froh, dass es Pro Aktiv Aufgaben gibt, denn ohne sie hätte ich nicht die Breite der einzelnen Themen kennengelernt. Das hat mich auch gut auf die Berufsschule vorbereitet.

Aber mal ehrlich: Ich bin froh, dass es vorbei ist J

Jetzt gilt es nur noch – Prüfung schreiben und Bankkauffrau werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.