Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Gemeinsam Gutes tun mit unserer Kundenstiftung

Wer die Entwicklung der öffentlichen Ressourcen ein wenig betrachtet, stellt schnell fest, dass gemeinnütziges Engagement zum Beispiel über die Ausschüttung von Stiftungen zum Wohle der Allgemeinheit immer wichtiger wird. Ohne diese zusätzliche Unterstützung wäre vieles in den Städten nicht mehr möglich. Auch stehen nicht alle Münchnerinnen und Münchner auf der Sonnenseite des Lebens, sodass eine mildtätige Unterstützung einen wertvollen Beitrag zum ohnehin schon schwierigen täglichen Leben leisten kann.

Viele verbinden jedoch das Thema einer Stiftung mit Millionenvermögen – ein Vorurteil, wenn man sich die Kapitalausstattung der meisten deutschen Stiftungen ansieht. Richtig ist, dass Stiftungen ein angemessenes Vermögen benötigen, um wirtschaftlich und wirkungsvoll arbeiten zu können. Denn die Zwecke werden nur aus den Erträgen und nicht aus dem Vermögen erfüllt. Gerade in Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen keine einfache Aufgabe. Erfreulicherweise tragen viele Menschen Motive in sich, für die Lösung gesellschaftlicher Aufgaben etwas beizutragen. Egal ob als Zeit-, Ideen- oder Kapitalstifter. Immer häufiger wird die Stiftung auch als Lösung in der persönlichen Vermögensnachfolgeplanung eingesetzt.

Mit unserer neuen Kundenstiftung haben nicht nur die wohlhabenden Schichten der Gesellschaft die Möglichkeit sich stifterisch zu engagieren. Bereits mit kleineren Beträgen können unter dem Dach der Kundenstiftung die Vorteile des Zusammenschlusses vieler Stifter genutzt werden. Viele kleinere Summen werden gebündelt zu einer großen, das Stiftungsvermögen muss dauerhaft erhalten werden und nur die daraus erzielten Erträge werden für unterschiedliche Projekte in der Region München ausgeschüttet. Eine Spende ist ab dem 1. Euro möglich, das Stiftungskapital lässt sich ab 5.000 Euro erhöhen und ab einer Zustiftung von 25.000 Euro – die auch über das Testament angeordnet werden kann – ist es sogar möglich diesem Stiftungsfonds einen eigenen Namen zu geben und einen eigenen gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Förderzweck zu bestimmen, also z. B. den Trägerverein des örtlichen Jugendzentrums, die Jugendarbeit des Fußballvereins, den Trachtenverein oder auch die freiwillige Feuerwehr um nur ein paar Beispiele zu nennen. Klar, die Motive und Zwecke unterscheiden sich stark nach dem Alter des Stifters.

Die Stiftung „Gemeinsam Gutes tun’ steht sowohl Kunden der Stadtsparkasse München als auch Nichtkunden offen. Wer sich also mit dem Gedanken spielt sein Vermögen oder Teile davon einem guten Zweck zu widmen, kann dies künftig noch leichter tun.

Ihr Stefan Stamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.