Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Jetzt geht’s los!

Die ersten drei Monate sind nun schon fast rum. Die Probezeit ist geschafft. Die ersten Kompetenzen sind zugeteilt. Und jetzt geht’s los!

Die ersten Wochen als Azubi waren aufregend, spannend und machen Lust auf mehr. Alles ist neu: Die Kollegen, das Umfeld und vieles mehr – ein neuer Lebensabschnitt hat begonnen. Auch die privaten Umstände haben sich verändert: Ich persönlich musste mich an die regelmäßigen Arbeitszeiten gewöhnen. Alles unter einen Hut zu bringen ist dabei gar nicht so einfach. Sport, Familie, Arbeit, Freunde, etc. Mein Fazit: Die ersten Wochen waren auch privat eine Probezeit! Doch nun ist diese Eingewöhnungszeit geschafft.

Jetzt geht´s erst richtig los!

Nachdem ich mich in den ersten Wochen zunächst an die neuen Aufgaben herangetastet habe, beginnt nun die richtige Arbeit. Die Kollegen vertrauen  mir Arbeiten an und fordern mein neuerlangtes Wissen. Natürlich hängt dies  von jedem Azubi selbst ab, z.B. ob er Kompetenzen erhält und in welchem Rahmen diese sich bewegen. Die nächste Herausforderung ist der Schalterdienst. Hier bin ich nun zunächst auf mich allein gestellt, doch natürlich stehen mir meine Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. Auch die ProAktiv Aufgaben werden anspruchsvoller und umfangreicher. Ich habe das Gefühl, nun angekommen zu sein und richtig loslegen zu können. Nicht zu vergessen ist allerdings auch die Verantwortung, die mir nun zuteil wird. Die Kollegen überprüfen nicht mehr jeden Handgriff, die Verantwortung liegt nun bei mir. Fehler passieren natürlich, aus diesen lernt man und prägt sich den Prozess so ein, dass sie nicht ein zweites Mal passieren.

Wichtig ist es, sich die erlernten Arbeitsschritte schnellstmöglich einzuprägen und diese dann eigenständig und vor allem fehlerfrei durchzuführen. Mit dem richtigen Leistungswillen und der nötigen Lernbereitschaft werden aus anfänglichen Problemen Herausforderungen, denen man sich gerne stellt.

… und dann kommt  schon bald der nächste Schritt …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *