Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Wenn Vater Staat Dein Studium finanziell unterstützt

Rund 795 Euro kostet ein Studium im Monat. Das hat das Deutsche Studentenwerk berechnet. Für die meisten Leute ist das ziemlich viel Geld. Mit etwas Glück kannst Du einen Teil über ein staatliches Stipendium finanzieren.

Je nach Studienort kostet ein Studium mehr oder weniger. Das hängt vor allem mit den Mietpreisen zusammen, aber auch mit den Lebenshaltungskosten. Das Deutsche Studentenwerk veranschlagt im Schnitt 795 Euro pro Student und Monat. Vielleicht können das Deine Eltern bezahlen, möglicherweise bekommst Du BAföG oder kannst einen Bildungskredit bei Deiner Sparkasse aufnehmen.

Du kannst dich aber auch um ein Stipendium bewerben, um darüber zumindest einen Teil der Kosten zu decken. Stipendien gibt es beispielsweise vom Staat. Du solltest dich nicht davon abschrecken lassen, dass dort von „Hochbegabtenförderung“ die Rede ist. Zwar erwartet man von Dir tatsächlich überdurchschnittliche Ergebnisse, aber bei einem staatlichen Stipendium zählen auch Dein gesellschaftliches Engagement und Deine Persönlichkeit. So heißt es auf jeden Fall auf der Internetseite www.stipendiumplus.de. Dort werden die staatlichen Stipendien näher beschrieben.

Die Stipendien werden von den sogenannten Begabtenförderungswerken vergeben. Das sind

  • Avicenna-Studienwerk
  • Cusanuswerk
  • Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk
  • Evangelisches Studienwerk Villigst
  • Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Hans-Böckler-Stiftung
  • Heinrich-Böll-Stiftung
  • Konrad-Adenauer-Stiftung
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • Stiftung der Deutschen Wirtschaft
  • Studienstiftung des deutschen Volkes

Du wirst schnell merken, dass sie alle in irgendeine Richtung tendieren – konfessionell oder politisch. Das heißt, Du suchst Dir das Förderungswerk aus, mit dem Du Dich am ehesten identifizieren kannst. Und dort bewirbst Du Dich.

Das Geld für diese Stipendien kommt übrigens vom Bundesbildungsministerium. Im Detail findest Du das Thema staatliche Stipendien in einem PDF mit dem Titel „Mehr als ein Stipendium. Begabtenförderung im Hochschulbereich“ beschrieben. Einfach in der Suchmaschine Deiner Wahl danach suchen.

Zusätzlich gibt es seit einigen Jahren ein sogenanntes Deutschlandstipendium. Dahinter steht ebenfalls das Bundesbildungsministerium. Das Geld kommt zu 50 Prozent vom Staat, die andere Hälfte von privaten Förderern. Allerdings muss sich Deine Hochschule aktiv beim Deutschlandstipendium einbringen, damit Du Dich dort bewerben kannst.

Neben den staatlichen Stipendien gibt es auch welche von Parteien, Stiftungen oder Unternehmen. Sie findet man beispielsweise über die Internetseite www.stipendienlotse.de. Dort kann man übrigens nicht nur nach Studienstipendien suchen, sondern auch nach Stipendien, die Praktika, Forschungsprojekte oder Sprachkurse fördern.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.