Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Erste Eindrücke der dualen Ausbildung

Die Stadtsparkasse München bietet seit einem Jahr eine Ausbildung mit zusätzlicher Fachhochschulreife an. Die Ausbildungszeit beträgt zweieinhalb Jahre, woraufhin man nach fünf Monaten das Fachabitur ablegt. Während eines Berufsschulblocks besucht man dabei zwei Mal wöchentlich die Städtische-Robert-Bosch-Fachoberschule München.

Als ich meine Ausbildung am 1. September dieses Jahres begann, wusste ich zuvor noch nicht genau, was mich erwartet. Schon Monate zuvor wartete ich aufgeregt und voller Vorfreude auf diesen Tag, denn ich konnte mir kein genaues Bild davon machen, wie eine duale Ausbildung ablaufen würde.

Heute, zwei Monate später, habe ich bereits viele Eindrücke gesammelt. Und nicht nur das, ich habe in der Zeit viele neue Menschen kennengelernt und meine ersten Kunden bedient.

Wie Ihr in anderen Blogartikeln lesen könnt, war schon der erste Ausbildungstag sehr spannend und neu für uns Berufsstarter. Bereits im Audi Dome konnten sich die Auszubildenden näher kennen lernen und austauschen.

Am zweiten Tag fanden sich alle Azubis in ihren jeweiligen Geschäftsstellen ein. Ich bin in der Hauptstelle am Marienplatz eingesetzt. Dort lernte ich gleich den Großteil meiner Kolleginnen und Kollegen kennen und bekam einen ersten Einblick über die Abläufe in der Geschäftsstelle.

Zusammen mit meinen 18 Kurskollegen besuchte ich einige Tage später die ersten Seminare, die uns ein Basiswissen zum Bankgeschäft vermittelten. Neben Workshops und Teamarbeiten besuchte uns ein Auszubildender aus dem zweiten Lehrjahr, der ebenfalls die duale Ausbildung gewählt hat.

Nun folgten vier Wochen Aufenthalt in der Geschäftsstelle, mit neuen Aufgaben und Anwendung des erworbenen Wissens. Nach dieser Zeit ging es für uns drei Wochen lang in die Berufsschule. Zusammen mit den anderen Auszubildenden, die zugleich eine Fachhochschulreife erwerben, bilden wir nicht nur eine Kursgruppe sondern gemeinsam auch eine Schulklasse. Da die Stadtsparkasse München die einzige Bank ist, die diese Art der Ausbildung anbietet, besteht unsere Klasse nur aus Auszubildenden dieses Unternehmens. Das Schöne daran ist, dass die Auszubildenden sich untereinander kennen.

Parallel zum Berufsschulbesuch verbringen wir auch einige Stunden der Woche in der Fachhochschule. Dort haben wir im ersten Lehrjahr nur die Fächer Deutsch, Englisch und Mathe. Im darauffolgenden Jahr kommen Betriebswirtschaftslehre und Geschichte hinzu und im letzten Jahr zwei weitere Fächer…

Natürlich sind wir somit einer doppelten Belastung ausgesetzt, denn neben den Proaktiv Aufgaben in unseren Geschäftsstellen, schreiben wir in beiden Schulen Prüfungen. Bisher sind die Lehrer in der Berufsschule wie auch in der Fachhochschule zuvorkommend und unterstützen uns. Doch nicht nur dort, auch die Mitarbeiter in den Geschäftsstellen sind für Fragen offen und stehen uns begleitend zur Seite.

Ich freue mich die nächsten zweieinhalb Jahre auf eine erfolgreiche und abwechslungsreiche Zeit mit vielen neuen Erfahrungen und uns allen sehr viel Spaß! Ist euer Interesse geweckt? Dann bewerbt Euch doch einfach für einen dualen Ausbildungsplatz für 2015!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *