Neu: GiroCode auch am ServiceTerminal scannen

von Margit Straub am in Home. Kommentieren

Künftig werdet Ihr immer mehr Rechnungen mit einem QR-Code (GiroCode) drauf erhalten. Damit wird das Überweisen ganz einfach: Code einscannen, Überweisung freigeben – fertig! Mit dem Einscannen des Codes werden die Zahlungsdaten automatisch in die Überweisungsmaske übernommen. Ihr spart Euch das Abtippen der Zahlungsdaten. Und auch Zahlendreher sind damit ausgeschlossen.

 

Das ist gerade auch jetzt eine Erleichterung, wo die Erfassung von Zahlungsaufträgen nur noch mit IBAN/ BIC möglich ist.

 

So geht es:

  • Neu: Ab sofort bieten wir diegirocode_sb-terminal Funktion „GiroCode/ QR-Code einlesen“ an den ServiceTerminals in unseren Filialen an. Dazu wurden gerade neue Geräte aufgestellt, die mit einem QR-Code-Leser ausgestattet sind.

 

 

 

 

Am ServiceTergirocode_eingabe_1minal führen 2 Wege zur Überweisung mit GiroCode/ QR-Code:

  1. Ihr wählt einfach direkt „Überweisung mit Beleglesung“. Das Menü führt Euch dann durch die weiteren Schritte.

 

 

 

 

 

2. Ihr wählt zunächst „Überweisung manugirocode_eingabe_2elle Eingabe“. In der Überweisungsmaske könnt Ihr dann noch „Beleg einlesen“ auswählen.

 

 

 

 

 

Ihr könnt den GiroCode auf der Rechnung auch mit Eurem Smartphone/ Tablet über die Funktion „GiroCode/QR-Code einlesen“ in der Banking-App Sparkasse/ Sparkasse+.

Tipp:

Ihr wollt Eure eigenen Rechnungen mit einem GiroCode versehen? Hier finden Rechnungssteller mehr Informationen.

 

Tags für diesen Artikel: , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen im Weblog der Stadtsparkasse München. Hier erhalten Sie Einblicke in Ihre Sparkasse sowie Eindrücke der täglichen Arbeit. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Kommentare.