Warum genügt ein monatlicher elektronischer Kontoauszug?

von Margit Straub am in Home. Kommentieren

Der elektronische Kontoauszug kann jeden Monat am ersten Bankarbeitstag bequem im OnlineBanking eingesehen werden. Einen Kontoauszug benötigt Ihr in der Regel nur für die Steuer.

Die laufenden Kontobewegungen sind immer aktuell in der Umsatzanzeige in der Sparkassen-App, im OnlineBanking oder auch in Banking-Softwares zu sehen. Hier könnt Ihr Eure Kontoumsätze auch ausdrucken und speichern. Ein richtiger Kontoauszug einmal pro Monat ist daher vollkommen ausreichend.
Kann ich mein elektronisches Postfach und den elektronischen Kontoauszug auch mobil mit den Apps „Sparkasse“ / „Sparkasse +“ oder mit meiner Bankingsoftware, z.B. SFirm, Star Money, nutzen?

Das elektronische Postfach könnt Ihr sowohl im OnlineBanking, als auch in der Internet-Filiale und mit den beiden Banking-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse +“ nutzen. Falls Ihr eine Bankingsoftware mit PIN/ TAN verwendet, könnt Ihr mit Euren Zugangsdaten das elektronische Postfach in der Internet-Filiale nutzen. Wenn Ihr die OnlineBanking-Verfahren FinTS/ HBCI-Chipkarte oder EBICS einsetzt, ist zusätzlich eine Freischaltung für ein PIN/TAN-Verfahren notwendig.

Mehr Infos dazu gibt es auf unserer Homepage. Gerne könnt Ihr Euch auch an unsere Berater in den Filialen wenden.

Tags für diesen Artikel: ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen im Weblog der Stadtsparkasse München. Hier erhalten Sie Einblicke in Ihre Sparkasse sowie Eindrücke der täglichen Arbeit. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Kommentare.