Krawattenfrei – Casual-Business-Look bei der Stadtsparkasse München

von Susanna Fried am in Freizeit, Home. 7 Kommentare

Ein Bankangestellter ohne Krawatte? Bisher undenkbar. Gerade in der eher konservativen Finanzbranche waren Krawatten bisher ein absolutes Muss. Doch die Zeiten ändern sich. Immer öfter treten Top-Manager, Politiker und auch Vorstände namhafter Großkonzerne lässig ohne dieses Accessoire auf.

Auch wir gehen mit der Zeit und haben kürzlich unseren Dresscode ein wenig gelockert.
Als modernes und innovatives Unternehmen testet die Stadtsparkasse München seit gut einem halben Jahr das Business-Outfit ohne Krawatte. Unsere Herren können derzeit frei entscheiden, ob sie zur Krawatte greifen, oder lieber die Casual-Variante ohne Binder wählen. Dabei ist es uns nach wie vor wichtig, gegenüber unseren Kunden und Geschäftspartnern seriös und kompetent aufzutreten. Ein dunkler Anzug in Kombination mit einem hellen Hemd ist daher noch immer die Basis für das krawattenfreie Business-Outfit.

Wie gefällt Euch unser neuer Look? Macht mit bei unserer Facebook-Abstimmung und sagt uns, welches Outfit Euch besser gefällt! Wir sind sehr gespannt auf Eure Meinung. Die Umfrage findet Ihr hier.

 

 

Tags für diesen Artikel: , , ,



7 Kommentare

Manuel Schmid sagt am 1. Juni 2017 um 08:33 Uhr

Das saubere, gepflegte Auftreten (u. a. mit Krawatte) war und ist für mich einer der Gründe bei der Stadtsparkasse Kunde zu sein und nicht bei Möchtegernbanken ala Postbank.

Antworten

    Ivana Kappler sagt am 1. Juni 2017 um 14:17 Uhr

    Lieber Herr Schmid, vielen Dank für Ihr Feedback. Ich hoffe Sie nehmen auch an der Umfrage teil. Beste Grüße, Ivana

    Antworten

Andreas sagt am 1. Juni 2017 um 18:12 Uhr

Freitag gern ohne, aber an den restlichen Tagen bitte mit. Es gibt einiges, was sich nicht ändern sollte!

Antworten

    Michael Zeidler sagt am 2. Juni 2017 um 15:36 Uhr

    Mit Verlaub: So ein Schmarrn. Wenn Freitag ohne ok ist, ist auch der Rest der Woche ok. "It is not the strongest or the most intelligent who will survive but those who can best manage change." (angebl. Charles Darwin)

    Antworten

Michael Zeidler sagt am 2. Juni 2017 um 00:39 Uhr

Liebes SSKM-Team, die Initiative finde ich hervorragend und ich habe mich davor schon öfter gefragt, warum das immer noch Dresscode ist. Laut eines Modedesigners ist die Krawatte das "unnützeste Kleidungsstück der Welt" und für mich beileibe kein Garant für Seriosität und Kompetenz. Die meisten Männer, die der Welt echten Schaden zugefügt haben, sind in Anzug mit Krawatte herumgelaufen oder tun es immer noch. Dass Ihre Mitarbeiter auch ohne Binder oder Schlips (furchtbare Bezeichnungen) weiterhin sauber und gepflegt auftreten, dessen bin ich mir sicher. Eine kompetente Beratung erkenne ich durch Verstand und nicht anhand eines Kleidungsstücks. Beste Grüße vom überzeugten Stammkunden Michael Zeidler

Antworten

    Ivana Kappler sagt am 2. Juni 2017 um 14:19 Uhr

    Lieber Herr Zeidler, vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Schönes Wochenende, Ivana Kappler

    Antworten

Lorenz Chris sagt am 4. August 2017 um 09:39 Uhr

Klasse. Seriosität gepaart mit Lockerheit. Jeans wäre mir zu viel, doch spießige Steifheit ist nicht mehr zeitgemäß. ..

Antworten


Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen im Weblog der Stadtsparkasse München. Hier erhalten Sie Einblicke in Ihre Sparkasse sowie Eindrücke der täglichen Arbeit. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Kommentare.