Das Videoident-Verfahren der Stadtsparkasse München

von Ronny Reimann am in Finanz-Tipps, Home. Kommentieren

Das Videoident-Verfahren wird seit seiner Einführung rege genutzt. Immer besser werdende Frontkameras in Smartphones und Tablets ermöglichen die Identifizierung im Internet, jetzt auch von unterwegs. Beispielsweise ist eine Kontoeröffnung über Internet somit noch bequemer.

Eine eindeutige Identifikation ist beim Abschluss vieler Bankprodukte, wie Eröffnen eines Kontos oder Abschluss eines Kredits unbedingt notwendig. Die Identifizierung kann natürlich in der Filiale passieren oder aber per Postident, wobei man statt zur Sparkasse dann den Weg in die nächste Post-Filiale antreten muss. Seit einiger Zeit ist bei der Stadtsparkasse München auch Videoidentifikation möglich. Das Verfahren wird gerne genutzt, weil es viel Zeit spart und unkompliziert sowie sicher ist. Doch was am PC geht, muss auch am Handy funktionieren. Ab sofort steht Kunden der Stadtsparkasse München das beliebte Videoident-Verfahren also auch per Smartphone und Tablet zur Verfügung.

Mehr Informationesn dazu gibt es auf unserer Homepage.

 

Tags für diesen Artikel: , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen im Weblog der Stadtsparkasse München. Hier erhalten Sie Einblicke in Ihre Sparkasse sowie Eindrücke der täglichen Arbeit. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Kommentare.