Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Iglubauen als Team-Building-Event

eingestellt von Luisa Birkner am 23. März 2018

Was machen Auszubildende der Stadtsparkasse München mit zwei Personalreferenten am Königssee? Ganz klar, es sind die Azubitage, an denen in Seminar- und Outdoorformaten wichtige Ausbildungsinhalte vermittelt werden. Und was Azubitage mit dem Bau eines Iglus zu tun haben, berichtet Euch hier unsere Azubine Bettina:

„Nach unserer Ankunft brachten wir schnell das Gepäck auf die Zimmer und schon ging es in den Speisesaal, in dem wir über den gesamten Aufenthalt super verköstigt wurden.
Nach einer kleinen Pause trafen wir uns im Seminarraum. Die Referenten Christian und Uta versuchten vom ersten Tag an, uns in jedem Punkt mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Thema des ersten Seminartages war Ziele und Erfolge.
Die beiden Referenten stellten uns zunächst eine Strategie vor, durch die wir unsere Ziele besser erkennen und erfolgreich verfolgen können. Zur Vertiefung des gelernten Inhalts übertrugen wir in Einzelarbeit die Schritte der Theorie in unser eigenes Leben und überprüften anschließend die Richtigkeit des geleisteten Transfers in einer Partnerarbeit.
Am nächsten Tag fing auch schon der zweite thematische Teil unseres Seminars an. Dieses Mal wurde der Schwerpunkt auf verschiedene Verhaltenstypen gelegt. Nach der Vorstellung der einzelnen Antreiber konnte sich jeder von uns einem bestimmten Typ zuordnen. Anhand dieser Erkenntnis arbeiteten wir heraus, welche Auswirkungen die Eigenschaften auf unser berufliches und privates Leben haben.
Der Höhepunkt des Tages war allerdings das darauf folgende Outdoor Erlebnis. Den einzigen Hinweis, den wir bekamen, war: „Es hat mit Schnee zu tun“. Warm eingepackt fuhren wir zu einer Hütte. Dort durften wir zunächst zum Aufwärmen in eine Hütte gehen, in der bekannt gegeben wurde, was unsere Aufgabe sein würde. Ein Iglubau. Bevor wir allerdings hinaus in den Schnee gingen, erwartete uns eine Theorieeinheit über Gruppenzusammensetzungen. Wir lernten die einzelnen Rollen in einem Team kennen und überlegten uns, was wir selbst für eine Funktion innerhalb einer Gruppe übernehmen. Nach der Beleuchtung der einzelnen Phasen in einem Gruppenprozess durften wir mit dem Bau unseres Projektes beginnen. Die einen stampften den Boden für das Iglu, während andere Maße nahmen, wiederum andere fingen an, Schnee in Formen zu schippen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die wir jedoch nach einiger Zeit in den Griff bekamen, funktionierte unsere Gruppe als gutes Team. Somit haben wir die davor gelernte Theorie in die Praxis umgesetzt, da wirklich jeder seine Aufgabe hatte und sich einbrachte. Am Ende des Tages waren die Gesichter zwar müde, aber alle waren mit unserem Ergebnis sehr zufrieden.
Nach der Erholung über die Nacht kam der letzte Tag viel zu schnell. Unser letztes Outdoor Erlebnis verbrachten wir mit einem kurzen Spaziergang zur Aussichtsplattform des Königssees. Auf dem Hin- und Rückweg, als auch zurück im Seminarraum angelangt, wurden über positive Aspekte als auch Verbesserungswünsche in der Ausbildung geredet. Dabei hatten beide Leiter ein offenes Ohr für unsere Probleme.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass das Seminar abwechslungsreich und sehr informativ war. Es hat den Gruppenzusammenhalt gestärkt und gleichzeitig unsere Persönlichkeit weiterentwickelt. Wir haben Dinge gelernt, die in einem normalen Seminar nicht angesprochen werden. Die Qualität der Referenten und der Ortswechsel hat diese Zeit besonders gemacht.“

Mehr über die Ausbildung bei der Stadtsparkasse München findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.