Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

RECUP statt Einweg…

eingestellt von Michelle Heik am 7. August 2018

Den Morgenkaffee überall genießen – das geht jetzt auch nachhaltig. An jeder Ecke bekommen wir für wenig Geld den täglichen Latte Macchiato, Cappuccino, Frappuccino oder viele andere Kaffeespezialitäten. Kaum haben wir ihn bestellt, steht schon der nächste Pappbecher unter der Kaffeemaschine. Ein paar Minuten später ist der Becher leer … und wandert in den nächstbesten Mülleimer.

Weit über 300.000 Coffe-to-go-Becher werden tagtäglich pro Stunde nach dem einmaligen Trinken daraus direkt in den Mülleimer geschmissen. Wichtig zu wissen ist, dass diese Becher jedoch entgegen landläufiger Meinung nicht aus reiner Pappe hergestellt wurden, sondern aus Hygiene- und Dichtigkeitsgründen mit Folie überzogen sind, die bei der Fertigung untrennbar mit dem Papier verschmilzt. Recycling ist hier Fehlanzeige!

Dieses Phänomen konnte das Münchner Start-up RECUP nicht mehr tatenlos mit ansehen und rief 2016 ein Kaffeebecher-Mehrwegsystem unter dem Namen „RECUP“ ins Leben. Nach dem Rollout in München ist RECUP nun deutschlandweit zum Trend geworden.

Und so einfach geht’s: Bestellt Euer Heißgetränk bei einem Partner, der sich an dem System beteiligt – und zwar ausdrücklich im RECUP. Beim Kauf wird zwar ein Euro Pfand fällig, gleichzeitig gewähren Euch die Partner jedoch Rabatte auf das Getränk selbst! Auch der Deckel, den Ihr auf Wunsch zusätzlich kaufen könnt, ist immer wieder verwendbar. Statt den Becher nun wegzuschmeißen, gebt Ihr ihn einfach wieder bei einem teilnehmenden Bäcker, Café oder bei einer der nachhaltigen Tankstellen ab und erhaltet Euer Pfand zurück. Die geschmacksneutralen und zu 100% recycelbaren Kunststoff-Becher werden dann mit dem üblichen Geschirr gespült.

RECUP – für die Umwelt, für guten Kaffee, gegen Müll, wiederverwendbar, BPA-frei und durchaus stilbewusst: Wir sind Fans solcher engagierten Projekte und finden, das Start-up hat einen revolutionären Schritt in die richtige Richtung geschafft!

Werdet auch Ihr Teil des Pfandsystems und helft mit bei der Vermeidung von Plastikmüll, indem Ihr künftig Euren Kaffee aus einem der unterschiedlich großen RECUP-Becher genießt. Alle Partner findet Ihr online in der Web-App oder in der RECUP-App, die Euch für iOs und Android zum Download bereit steht. Mehr Informationen zum Start-up, seinen Bechern und den Partnern könnt Ihr auch auf deren Homepage oder auf Facebook nachlesen.

Wollt Ihr noch mehr Rund ums Thema Nachhaltigkeit erfahren, dann schaut bei MeinMünchen vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.