Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Was macht eigentlich … unser Azubi zum Kaufmann für Dialogmarketing?

Was macht eigentlich … unser Azubi zum Kaufmann für Dialogmarketing?

Die Digitalisierung beeinflusst nahezu alle Bereiche des Lebens – auch bei uns ergeben sich dadurch viele neue Tätigkeitsfelder und Arbeitsweisen.

Seit letztem Jahr bilden wir neben Bankkauffrauen und -männern deshalb auch in drei neuen Berufsfeldern aus: Kaufleute für E-Commerce und Dialogmarketing sowie Servicefachkräfte für Dialogmarketing. Die SSKM ist in Deutschland eines der ersten Unternehmen im Bankbereich, das diese Ausbildungsberufe anbietet!

Fünf Azubis absolvieren in unserem Haus aktuell ihre Ausbildung in den „neuen“ Berufsgruppen. Einer davon Niyazi Anil Aslan. Er stellt die Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing vor:

Niyazi Anil, wie läuft deine Ausbildung bisher?

Die Ausbildung ist sehr interessant. Seit September bin ich in der Direktfiliale eingesetzt und habe blockweise Unterricht in der Berufsschule Regen in Niederbayern.

Zusammen mit den Azubis der beiden anderen neuen Berufe, aber auch mit den „Bankazubis“, besuche ich Seminare, um die Produkte und das Geschäft der Sparkasse kennenzulernen. Dies ist notwendig, weil in unserem Ausbildungsberuf die bankspezifischen Themen nicht über die Berufsschule abgedeckt werden.

Wie sieht ein normaler Arbeitstag bei dir aus?

Zurzeit arbeite ich täglich von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Mein Arbeitsalltag besteht vor allem darin, dass ich Kundengespräche am Telefon führe. Meistens betreue ich hier die eingehenden Anrufer. Zwischen den Gesprächen bearbeite ich zusätzliche Aufgaben wie beispielsweise Ereignisse und Pro Aktiv. Außerdem kümmere ich mich um die Text- und Videoberatung.

Weshalb hast du dich für einen bei der Stadtsparkasse München ganz „neuen“ Ausbildungsberuf entschieden?

Ich wurde im Internet auf den Ausbildungsberuf aufmerksam und habe mich darüber erkundigt. Ich habe mich dazu entschieden, da mich der Kontakt mit Kunden sehr interessiert und ich etwas ausprobieren wollte, das noch niemand in der Sparkasse gemacht hat.

 Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders gut?

An meinem Ausbildungsberuf schätze ich vor allem den Kundenkontakt und die vielfältigen Aufgaben. Besonders am Anfang wird man hierdurch sehr gefordert, hat aber immer einen Kollegen zur Seite, wenn man einmal nicht weiter weiß. Die Direktfiliale zeichnet sich durch ein sehr junges und hilfsbereites Team aus – sich hier zu integrieren war leicht.

Mein bisheriges Highlight war mein erster eigener Abschluss. Mir machen die vertrieblichen Tätigkeiten großen Spaß, besonders wenn ich den Kunden dann überzeugen und ein Geschäft für die Stadtsparkasse abschließen kann.

 

Die SSKM darf sich zu Recht als einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands bezeichnen. Kürzlich erhielten wir von TESTBILD die Auszeichnung als „Top-Unternehmen Aus- und Weiterbildung“. Das Wirtschaftsmagazin CAPITAL kürte uns bereits zum zweiten Mal als „Besten Ausbilder Deutschlands“.

Bereitet ihr euch gerade auf den Schulabschluss vor oder habt den entsprechenden Abschluss schon in der Tasche? Dann schaut doch mal auf unsere Webseite. Dort stellen wir euch die verschiedenen Ausbildungsberufe genau vor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.