Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

StadtMUCke – Das sind die Songs unserer Stadt!

StadtMUCke – Das sind die Songs unserer Stadt!

Wie können Gefühle besser ausgedrückt werden als durch Musik? Musik verbindet, schafft Emotionen und erzählt Geschichten. Dennoch gibt es noch viel zu wenig Songs über das wunderschöne München. Daher hat der Verein stadtMUCke das Projekt „Der Song für deine Stadt“ ins Leben gerufen. Bereits im Oktober 2018 konnten sich MusikerInnen und Bands mit ihrem Song bewerben. Gesucht wurden Songs, die ausdrücken, was die Menschen mit München verbindet, was sie an München lieben oder was sie an der Stadt verändern möchten. Egal ob Rap, Pop, Indie, Volksmusik, Jazz oder eine bunte Mischung aus verschiedensten Musikrichtungen – alles war erlaubt.

 

Aus den über 100 Bewerbungen wurden von einer Jury die fünf Songs gewählt, die das Münchner Lebensgefühl am besten widerspiegeln. Im Anschluss daran durften die Künstler gemeinsam mit Mentoren unterschiedlicher Musikstile und Genres – unter anderem Rapper und Moderator Roger Reckless oder Sängerin Josie-Claire Bürkle – an ihren Songs arbeiten und diese professionell im Studio produzieren.

 

Am 9. Juli 2019 wurden die fünf Gewinnersongs erstmals präsentiert. Nach einer kurzen Rückschau auf das Projekt startete das Programm mit der lang ersehnten Lesung der Songtexte. Anschließend durften die Gäste die Songs gemeinsam anhören.

 

Jan König hinterfragt mit einem nachdenklichen Rap-Text seine Stadt in dem Song „A bissl was geht imma“.

Die Sänger Laila präsentierte den einzigen englischen Song des Abends. Die Pop-Ballade „City of Hopes“, begleitet durch das Klavier, beschreibt die Hoffnung auf ein Zuhause.

Eine Kombination aus Indie, Rock, Balkan, Volksmusik und Punk mit allgäuerisch-bayerischen Texten verpackten die beiden Musiker Florian Pfisterer und Florian Pledl – auch da Rocka und da Waitler genannt. Mit ihrem Song „Monaco“ machen sie der Stadt eine herzergreifende Liebeserklärung.

Die vier Musiker des Goethe Street Quartett begeistern mit Jazz-Rhythmen zu Piano und Saxophon und werfen auf der Suche nach der Seele der Stadt in ihrem Song „Cold München“ einen Blick hinter die Fassade der manchmal so kalt und arrogant erscheinenden Stadt.

Die Band Bittenbinder hingegen vermittelt in „München“ das Lebensgefühl unserer Stadt. Der hitverdächtige Mix aus Funk, Soul und Hip Hop mit der Vorwahl 089 im Refrain hat Ohrwurmpotenzial.

 

Wenn auch ihr jetzt Lust bekommen habt, euch die Songs live anzuhören, dann kommt zum Konzert am 20. Juli 2019 auf dem Tollwood Festival und feiert die Songs für München gemeinsam mit uns.

 

Der Verein stadtMUCke und das Tollwood Festival werden von der Stadtsparkasse München unterstützt.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.